Lubomir Peduzzi
Pavel Haas  (1899-1944).
Leben und Werk des Komponisten.
ISBN: 3-928770-28-4
Hamburg (von Bockel Verlag) 1996
Vorwort. 9
Wie er war. 11
Ich werde Komponist. 15
Kindheit. Erste Kompositionsversuche. Anfänge der Fachschulung.
Sechs Lieder im Volkston Op l
Unter Janáčeks Führung. 33
Konservatorium In Janáceks Meisterklasse.
Drei Lieder auf Worte von J S Machar Op 2,
Streichquartett Op 3,
Chinesische Lieder Op 4,
Scherzo triste Op5

Auf der Suche nach eigenem Ausdruck. 55
Fata morgana Op.6,
Stretchquartett Op 7,
Die Auserkorene Op 8,
Karneval Op9

Der Vogel flog zur Sonne auf. 77
Gipfelperiode
Bläserquintett Op 10,
Radio-Ouvertüre Op 11,
Psalm 29 Op 12,
Klaviersuite Op 13,
Der Scharlatan, Suite Op.14,
Streichquartett Op 15,
Vom Abend zum Morgen Op 16

Flügellahm .116
Von München nach Theresienstadt
Suite für Oboe und Klavier Op 17,
Sieben Lieder im Volkston Op 18,
Symphonie

Schwanengesang .136
Leben und Schaffen unter den Bedingungen eines Konzentrationslagers.
AI s'fod,
Studie für Streichorchester,
Vier Lieder nach chinesischer Poesie

Schlußwort. 171
Chronologisches Verzeichnis der Werke von Pavel Haas. 175
Werkverzeichnis nach Gattungen (Auswahl). 185
Quellen. 189
Literatur. 190
Verzeichnis der Abkürzungen. 195
Verzeichnis der Abbildungen. 197
Personenregister. 198